Skip to main content
14. Juli 2021

FP-Krauss zum Wiener „Wohnbaumprogramm“: Klare Themenverfehlung

Wien (OTS) - „SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig und SPÖ-Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal haben offensichtlich keine Ahnung von der Lebensrealität der überwiegenden Mehrheit der Wiener“, kommentiert der Wiener FPÖ-Klubobmann LAbg. Maximilian Krauss das „1. Wohnbaumprogramm Wien“.

„Klimaschutz hat zwar seine Berechtigung – aber im geförderten Wohnbau herrscht hier bereits ein Übermaß“, setzt Krauss nach. „Die Sozialdemokratie hat keine klaren Antworten auf die echten Probleme. Sie verursacht sie zu wesentlichen Teilen sogar mit“, kritisiert Krauss die augenscheinliche Abgehobenheit der Wiener SPÖ. „Wenn Michael Tojners Vertrauensmänner sich im gemeinnützigen Wohnbau tummeln, dann gibt es wichtigere Probleme“, verweist Krauss auf die geltende Unschuldsvermutung für alle Beteiligten.

„Die Wohnbauförderung muss in erster Linie ein Instrument der sozialen Sicherheit sein. Kein Ort für Bobo-Experimentalbauweisen. Das hat einen anderen Ort“, fordert Krauss ein klares Bekenntnis zur Leistbarkeit im geförderten Wohnbau. (Schluss)

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.