Skip to main content
29. Juni 2021

FP-Guggenbichler fordert Hitzepaket für Fiaker und Pferde

Wien (OTS) - Der Tierschutzsprecher der Wiener FPÖ, LAbg. Udo Guggenbichler, fordert ein „Hitzepaket für Pferde und Fiaker“. „Der Plan der Stadt Wien und dem zuständigen SPÖ-Stadtrat Czernohorszky, Fiaker-Fahrten ab 30 Grad Außentemperatur zu verbieten klingt zwar gut und sollte evaluiert werden, ist aber alleine nicht zielführend. Stattdessen braucht es ein umfassendes Maßnahmenpaket.“

Die FPÖ beantragt daher in der heutigen Sitzung des Wiener Gemeinderates, den Forderungen des Fachtierarztes für Pferde, Dr. Reinhard Kaun, nachzukommen und damit den Pferden im Stadtgebiet ein angenehmes Umfeld zu schaffen. Kaun weist darauf hin, dass genug Trinkwasser, ein Kühlen der Standplätze mit Sprühanlagen und Elektrolytversorgung in den Stehpausen den Pferden die Hitze erträglicher machen würde.

„Es wäre hoch an der Zeit, gerade in dieser Frage auf die Meinung der Experten zu hören. Stadtrat Czernohorszky ist gefordert, auf den Stellplätzen der Wiener Fiakerpferde temporäre Zelte und Kühlanlagen (beispielsweise Sprühnebel-Anlagen) errichten zu lassen und so der extremen Hitzebelastung der Pferde entgegenzuwirken“, betont der FPÖ-Abgeordnete.

© 2021 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.