Skip to main content
30. November 2021

FPÖ – Nepp: Immobiliendeals um Werner Faymann müssen näher beleuchtet werden

Wien (OTS) - „Immobiliendeals um Werner Faymann sorgen regelmäßig für Aufmerksamkeit. Es wird Zeit für Aufklärung zu sorgen“, verweist Wiens FPÖ-Landesparteiobmann und Stadtrat Dominik Nepp auf einen Bericht des „Kurier“.

„Angesichts des Mietverhältnisses des Wiener Gesundheitsverbundes in einem dann verkauften Imfarr-Objekt ist die Tätigkeit der Imfarr auch im geförderten Wohnbau auszuleuchten“, setzt Nepp nach. „Welche Wohnbauförderungsmittel hat die Imfarr gegebenenfalls erhalten und welche Projekte wurden gefördert? All das wird angesichts der Häufung von SPÖ-Politprominenz in der Imfarr zu klären sein“, fordert Nepp Transparenz. „Bekanntlich wechselt auch der hochrangige Sozialdemokrat und Faymann-Intimus Josef Ostermayer demnächst in das Unternehmen“, erinnert Nepp an die Commerzialbank-Problematik.

„Wir werden alle Vorgänge im Detail ausleuchten. Und wohl sehen, wo die politische Schmerzgrenze der NEOS zum Liegen kommt“, schließt Nepp und kündigt Initiativen im Rathaus an.

© 2022 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.