Skip to main content
23. Februar 2017 | Umwelt

FP-Guggenbichler/Köckeis: Endlich Sicherheitsmaßnahmen für Pensionisten des Wohnhauses an der Türkenschanze

Freiheitliche Initiative einstimmig angenommen

 "Betagten Klienten des Pensionisten Wohnhauses an der Türkenschanze, die mit Rollatoren oder mit Rollwägen nur beschwerlich über die Max-Emanuel-Straße in den Türkenschanzpark gelangen, wird in Zukunft vermehrte verkehrstechnische Sicherheit geboten“ , freut sich der Währinger FPÖ-Klubobmann Georg Köckeis. 

Die zuständige Magistratsabteilung 46 wurde beauftragt, die Verkehrssituation im Bereich der Max-Emanuel-Straße zu überprüfen, ob die Möglichkeit besteht, in der Fluchtlinie des Gehsteiges Türkenschanzpark 7 und dem gegenüber liegenden Eingang zum Türkenschanzpark einen Schutzweg über die Max-Emanuel-Straße zu errichten. Der Antrag wurde von allen Fraktionen in der Bezirksvertretung angenommen. 

Durch den neuen Schutzweg und abgesenkte Gehsteige soll der Park für die Bewohner des Pensionistenwohnhauses Türkenschanze besser erreichbar werden. 

„Verkehrstechnische Sicherheitsmaßnahmen zum Wohle und im Sinne betagter Mitbürger sind für uns Währinger Freiheitliche eine Verpflichtung“, so der freiheitliche Bezirksobmann LAbg. Udo Guggenbichler abschließend.

© 2017 Freiheitliche Partei Österreichs. Alle Rechte vorbehalten.